Digitale Stereo-Fundusfotografie

Fotodokumentation der hinteren Abschnitte des Auges

Mittels einer hochauflösenden vollautomatischen nonmydriatischen Stereo-Funduskamera können auch ohne Pupillenerweiterung kleinste Strukturen der Netzhaut digital dokumentiert und dem Patienten demonstriert werden.

Ferner können mit dieser Kamera Stereoaufnahmen der Netzhaut und des Sehnerven gemacht werden; für eine optimale Untersuchung des Sehnerven in der Glaukomdiagnostik ist dieses unerlässlich. Bei vielen Augenkrankheiten wie z.B. bei Veränderungen durch Bluthochdruck, Diabetes und Makuladegeneration ist eine exakte Diagnostik mit genauer Dokumentation und sorgfältiger Verlaufskontrolle des Befundes zwingend erforderlich. Bisher musste sich die Dokumentation der Befunde auf Beschreibungen mit Worten oder Zeichnungen beschränken.
Jetzt ist eine bessere Diagnostik und Verlaufskontrolle von Augenveränderungen mittels hochauflösender digitaler Fotografie des Augenhintergrundes möglich.