HRT - Heidelberg Retina Tomograph

HRT steht für "Heidelberg Retina Tomograph". Dies ist eine lasergenaue, ungefährliche und dreidimensionale Vermessung der Aushöhlung des Sehnervenkopfes (Papille). Durch Messungen in größeren Zeitabständen kann festgestellt werden, ob diese Aushöhlung größer wird. Der Vergleich mit umfangreichen Datenbanken (Geschlecht, Alter, ethn. Zugehörigkeit) erlaubt Aussagen über die Wahrscheinlichkeit eines durch den Grünen Star bedingten Schadens des Sehnervenkopfes. Deutlich präziseres Verfahren zur Verlaufskontrolle der Papille als die Beurteilung durch die Untersuchung an der Spaltlampe mit der Lupe.