Optomap

Digitale Weitwinkel-Fundusfotografie
Das Optomap ist eine schnelles, schmerzloses und sicheres Verfahren zur  Untersuchung der Netzhautoberfläche mit unterschiedlichen Lasern. Hierbei wird kontaktlos, also ohne Berührung des Auges ein digitales Weitwinkel-Foto von etwa 200° gemacht. Die Firma Optos erhielt für diese Untersuchnungsmöglichkeit den britischen Innovation-Oskar. Mit dieser Technik ist es möglich, die Netzhaut ohne Pupillererweiterung fast zu 80% zu untersuchen; normalerweise sind dies nur etwa 20%. Da diese Untersuchung nur wenige Sekunden dauert, sind damit auch besonders Kinder zu untersuchen. Dieses lasergestützte Untersuchungsverfahren ist daher besonders patientenfreundlich.
Besonders wichtig bei folgenden Erkrankungen: weit außen liegende Tumore, Degenerationen, Netzhautlöcher und Netzhautablösungen sind so gut und sicher zu diagnostizieren.
Ein Pupillenerweiterung und damit ein stundenlanges Fahrverbot sind nicht erforderlich!